zum Menü
zum Inhalt
zur Suche

RÄUME UND ANLAGEN

Lagerung

Die Präparate der stellacure werden von Mitarbeitern bei Vita 34 aufbereitet. Die dort untergebrachten modernen Anlagen für die Lagerung des Stammzell-Präparates werden Tag und Nacht nach modernsten Sicherheitsaspekten umfangreich überwacht. Das Kühlsystem dieser Anlagen ist vom öffentlichen Stromnetz unabhängig.

++

VERPACKUNG UND BEHÄLTNISSE

stellacure schweißt die aufbereiteten separierten Stammzellen in eine Spezialfolie ein und sichert sie durch eine zusätzliche Verpackung. Dabei werden in einem speziellen Verfahren unter Reinraumbedingungen zwei voneinander getrennte Kammern in einem Einfrierbehältnis befüllt. So können die Stammzellen bei Bedarf in Portionen entnommen werden und stehen für mehrere therapeutische Anwendungen zu verschiedenen Zeitpunkten zur Verfügung.  

Die speziellen Einfrierbehältnisse werden in der Gasphase über flüssigem Stickstoff bei Temperaturen von ca. -180 Grad Celsius aufbewahrt.

Suche

Aktuelles

Schilddrüsen-Zellen aus embryonalen Stammzellen gewonnen

06.11.2012 – Forschern aus Belgien und den USA ist es gelungen, aus embryonalen Stammzellen funktionstüchtige Schilddrüsenzellen zu züchten.

mehr...

Medizin-Nobelpreis 2012 an Stammzellen-Forscher

8.10.2012 - Der Medizin-Nobelpreis 2012 geht an die Stammzellen-Forscher John Gurdon (Großbritanien) und Shinya Yamanaka (Japan).

mehr...
Vorschaubild

Nabelschnur- blut rettet Kind nach Hirn- schaden

8. April 2009 Wie die Universitätsklinik Bochum jetzt berichtet, wurde im Januar 2009 erstmals in Deutschland ein Kind mit einem Hirnschaden erfolgreich mit seinem eigenen Nabelschnurblut behandelt. Der zweijährige Junge erlitt nach einer Operation ein Herzversagen und lag seitdem im Koma...

mehr...